Wir, die „schwul-lesbische Initiative Mannheim“ sind eine überparteiliche Plattform von Vertretern und Vertreterinnen schwul-lesbischer Organisationen, Gruppen und Selbständiger in Mannheim. Die Plattform wurde zur Verbesserung der konkreten Lebenssituation von Lesben und Schwulen in Mannheim gründet. Lesben und Schwule sollen nicht geduldet, sondern anerkannt werden, anerkannt als selbstbewusste und gleichberechtigte Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt. Die Initiative will durch gesellschaftliches Engagement, Ideenreichtum und Vielfalt aktiv am städtischen Leben der Stadt verantwortungsvoll mitwirken. Um die Lebenssituation von Lesben und Schwulen zu verbessern, sehen wir es als wichtige Aufgabe an, zu zentralen kommunalen Themen gemeinsame Positionen zu finden und diese gegenüber der städtischen Verwaltung und der Öffentlichkeit zu vertreten. Dabei gehen wir fair mit einander um und respektieren die Eigenständigkeit der einzelnen Gruppen. In Zusammenarbeit mit Vertretern und Vertreterinnen der in das Stadtparlament gewählten Parteien (Runder Tisch) möchten wir mit dem Gemeinderat und der Verwaltung unsere Ideen und Positionen vorstellen und diskutieren, um überparteilich Verbesserungen zu erreichen. Es wurden bisher folgende Themen besprochen: • Öffnung des Standesamts für Schwule und Lesben, • Informationsbedarf zum Thema „Homosexualität“ in den Schulen, • die Einbeziehung der schwul-lesbischen Szene in das Stadtmarketing, • die Darstellung der Stadt gegenüber ihren lesbischen und schwulen MitbürgerInnen, • Fortbildungen von MitarbeiterInnen und Führungskräften der Stadt Mannheim zum Umgang mit ihren schwulen und lesbischen KundInnen und MitarbeiterInnen.